Von der Schwierigkeit katholisch zu sein

www.katholisch.de

Ich finde es schwierig katholisch zu sein heutzutage, weil die Kirche als Institution aufgerüttelt wurde durch das ans Tage treten schrecklicher Verbrechen, und was es noch viel schlimmer machte, war das Schweigen, das darüber gelegt worden war. Es ist deshalb, aber auch weil die Kirche als Institution, also führende Gläubige, immer wieder und weiterhin nicht zögern Homosexuelle als Sünder zu bezeichnen, weil sie nicht nur Abtreibung ablehnen, sondern auch Verhütung ablehnen und mit gutem Recht damit für Entsetzen sorgen. Gleichzeitig bleibe ich katholisch in meinem Glauben und vertraue auch darauf, dass es durchaus Sinn macht dass diese Religion eine Institution auch als Basis hat.
Weiterlesen …